Unsere Geschichte

01

So entstand eine Vision...

Robert Koch und Detlef Miel (beide Busfahrer) hatten die Idee für diese Initiative, als sie sahen, was einer Ihrer Kollegen als Vater eines krebskranken Kindes erleben musste. Zuerst erzählten sie in ihrem Busunternehmen in einem firmeninternen Arbeitskreis von dem Vorhaben krebskranken Kindern zu helfen. Im Gespräch mit dem Firmenrechtsanwalt erfuhren sie von Frau Mehlhase, die schon seit 1993 ehrenamtlich und mit sehr großem Engagement Krebskranken hilft. Zusammen mit Frau Schuman unterstützt sie den Kinderbesuchsdienst des Deutschen Roten Kreuzes auf der kinderonkologischen Station eines Berliner Klinikums. Ein Mal pro Woche besuchen die beiden Damen die Kinder für jeweils ca. 2 Stunden, was den Eltern eine kleine Verschnaufpause ermöglichte. Dieser selbstlose Einsatz der beiden Frauen und die Erzählungen vom Klinikalltag bestärkten die beiden Reisebusfahrer aktiver zu werden. Ziel war es, noch weitere Helfer zu finden, die sie mit ihrer Tatkraft oder Spenden unterstützen würden.
02

Die ersten Erfolge stellten sich ein...

Detlef Miel und Robert Koch waren selbst überrascht, was sie seitdem alles bewegen konnten. 20 Berliner Unternehmen haben sie ohne bürokratischen Aufwand mit Geld- und Sachspenden unterstützt, so dass im Dezember 2006 weihnachtliche Aktionstage für krebskranke Kinder veranstalten werden konnten, die Abwechslung in den Klinikalltag brachten. Alle Geld- und Sachspenden wurden an die Kinderonkologie des Helios Klinikums Berlin-Buch weitergeleitet. An dieser Stelle danken wir allen Partnern und Sponsoren, die uns in den ersten Stunden unterstützt haben.
03

Von der Initiative zum Verein...

Im Januar 2007 lernte das Kinderlaecheln-Team im Helios Klinikum Berlin-Buch den Förderverein für krebskranke Kinder Berlin-Buch e.V. kennen. Gegründet hatten diesen Verein betroffene Eltern. Aus den eigenen Erfahrungen hatten sich diese Eltern damals das Ziel gesetzt, etwas zu bewirken, um die anwendungsfreien Nachmittage für die kranken Kinder ein wenig bunter zu gestalten. Die Elterninitiative organisierte Auftritte von Chören, Clowns und Theatergruppen. Unbürokratisch wurde anderen betroffenen Eltern geholfen, sei es finanziell oder mit dem Kauf einer Waschmaschine, eines Kinderbettes oder anderen Dingen, deren Kauf einigen betroffenen Eltern in dieser schwierigen Situation nicht möglich war. Parallel zur Arbeit des Fördervereins, erfüllte die Initiative Kinderlaecheln Wünsche der Station 117d vom Helios Klinikum Berlin-Buch. Ob Kühlschränken, Betten für die Elternwohnung, TV-Geräte und Computer für das Jugendzimmer auf der Station, Unterstützung bei der Umsetzung kam von vielen Seiten. die Wünsche der Kinder und Eltern zu erfüllen, etwas Mut zu geben um die Ausnahmesituation in der Familie zu meistern, dass sind auch künftig in einem neuen und noch stärkeren Team unsere Ziele. Nach der Fusion im Februar 2007 und dem Eintrag ins Amtsgericht Charlottenburg wurde aus dem Förderverein für krebskranke Kinder Berlin - Buch e.V. und der Initiative Kinderlaecheln ein starkes gemeinsames Team mit dem Namen: Kinderlaecheln - Förderverein für krebskranke Kinder Berlin - Buch e.V.
04

Das und noch viel mehr, bietet Kinderlaecheln e.V. den betroffenen Familien

Tagesausflüge und Aktionsnachmittage Wöchentliche professionelle Bastelnachmittage mit dem Wunschpaket.de und der Basteloma auf der Station Kauf von neuen Möbeln für den Gemeinschaftsraum - Lichthof der Station Kauf von technischen Geräten (TV für die Station und die Elternoase), Mikrowellen, Kühl-und Gefrierkombinationen Kauf von Spielzeug, sowie Bücher für den Lichthof und des Kinderspielzimmers auf der Station Kauf und Unterstützung bei Mal-und Bastelutensilien Kauf einer Twall Aktivitätenwand für Rehamaßnahmen im Zugangsbereich der Kinderklinik Gestaltung des Brückenelementes im Sichtbereich der Kinderonkologie Planung und Umsetzung von Kinderlaecheln Sommerfesten Besuche bei allen Heimspielen der Eisbären Berlin Besuche unseres Schirmherrn Eisbären Berlin auf der Station oder bei den Heimspielen Besuche bei den Heimspielen der Berlin Adler als VIP Gast Die Aktion Herzenswünsche für krebskranke Kinder Berlin und Brandenburg Reise-Erholungsangebote von und mit Kinderlaecheln e.V. Die Kosten für diese Angebote, trägt der Verein Kinderlaecheln e.V. Busreise/Mehrtagesfahrten nach Warnemünde an den Ostseestrand mit Übernachtung im Hotel Stolteraa. Busreise/Wochenendausflüge nach Templin und Umgebung Flugreise zum Mittelmeer mit Segelkreuzfahrt auf dem Tabalugaschiff "Sir Robert Baden Powell" Delphintherapien in der Türkei für Kinder nach der Behandlung eines Hirntumors oder einer Amputation. Weitere Erholungsangebote für betroffene Familien Ferienwohnung in Warnemünde für max. 4 Personen (Endreinigung 20,00€ zahlen die Familien) Buchbar immer für eine Woche Anmietung erfolgt von Oktober- April bereits für die dritte Saison Haus am Bernsteinsee ( kostenfrei ) Buchbar immer für eine Woche Kinderlaecheln e.V. unterstützt das Ronald McDonald Haus Berlin - Buch und hat eine Patenschaft für ein behindertengerechtes Apartment für drei Jahre übernommen. "Eure Insel" ein Haus für krebskranke Kinder (entsteht zur Zeit in Tempelfelde bei Berlin ) In Ausnahmefällen finanzielle Unterstützung für Familien im Todesfall Treffen verwaister Eltern einmal monatlich in der Elternoase

Spendenkonto

Kinderlaecheln-Förderverein für krebskranke Kinder Berlin e.V.

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3507  0020 00
BIC: WELADED1PMB

Besucherzähler

Heute 160

Gestern 182

Woche 342

Monat 3047

Insgesamt 1112842